Startseite
Unser Verein
Der Vorstand
Treffpunkt
Jugend
Chronik
Tauschabende 2017:
Januar:
02./09./16./23./30.
Februar:
06./13./20./27.
März:
06./13./20./27.
April:
03./10./24.
Mai:
08./15./22.
Juni:
12./19./26.
Juli:
03./17.
August:
07./21.
September:
04./11./18./25.
Oktober:
02./09./16./23./30.
November:
06./20./27.
Dezember:
04./11.
Chronik
Über 50Jahre Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft

Chronik
1954 Die Gründungsversammlung fand am 2. März im Verwaltungsgebäude der Fa. Siemens AG in der Ackerstraße statt. Eingeladen dazu hatte Bruno Möhrstedt. Es kamen acht Sammlerfreunde zu der Versammlung, die auch schon Mitglieder in der Berliner-Siemens-Briefmarken-Sammler-
gemeinschaft waren. Sie bestimmten als Vereinsname Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft. In denVorstand wurden gewählt:
 
1. Vorsitzender:Möhrstedt
Kassierer:Kuntze
Tauschwart:Dropmann

Weiter wurde auf der Gründungsversammlung eine Satzung und eine Regelung über die Auswahlsendungen verabschiedet.
Als Termin für die Tauschabende einigte man sich auf jeden Montag ab 17.00 Uhr im Verwaltungsgebäude der Fa. Siemens AG Ackerstraße.

1955 Am 1. August musste ein neuer Vorstand gewählt werden. Einige Mitglieder des Vorstandes wurden an andere Standorte versetzt. Der neu gewählte Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:Schmidt
Kassierer:Kuntze
Tauschwart:Brückner

1957 Am 5. September trat die Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft der neu gegründeten "Kameradschaft Siemens Braunschweig e.V." bei.
 
Die Fa. Siemnes AG mietete Räumlichkeiten in der Auguststraße an und stellte sie der Kameradschaft Siemens zur Verfügung.
Die Tauschabende mussten auf den Freitag verlegt werden, weil es mit anderen Gemeinschaften Terminprobleme gab.
Mitglied in der Sammlergemeinschaft konnte jetzt jeder werden. 

Am 4. November ist die Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft aus dem niedersächsischen Landesverband Deutscher Philatelisten ausgetreten.

1958 Am 3. Oktober gab es erneut eine Änderung im Vorstand. Der Sammlerfreund Rohmann übernahm das Amt des Tauschwartes.   

1. Vorsitzender:Schmidt
Kassierer:Kuntze
Tauschwart:Rohmann

Für folgende Aufgaben wurden Sammlerfreunde in den Vorstand gewählt: Schriftführer, Neuheitenbeschaffung, Kaufverkehr und Delegierte, die die Sammlergemeinschaft gegenüber der Kameradschaft Siemens bei der Mitgliederversammlung vertraten.

1959  Die erste Briefmarkenausstellung fand am 28. Februar im Kameradschaftsheim Auguststraße statt. Die Sammlerfreunde Brandes, Fabian, Floto und Rohmann haben diese Ausstellung organisiert.


Bild links. An der Eröffnung der Ausstellung nahmen u. a. der Technische Direktor der Fa. Siemens, Standort Ackerstraße,
Herr Dr. Bocker (Mitglied im Verein) links im Bild und neben ihm Herr Henning, kaufmänischer Direktor, teil. 

1960 Die Tauschabende wurden wieder auf Montag gelegt.

1962 Die Aufsichtspflicht für die Mitglieder wurde eingeführt. Der Diensthabende hatte die Anwesenheitslisten zu führen, sowie die Katalog- und  Prüfgeräteausgabe zu kontrollieren. 

1969 - 1979 Am 12. April wurde eine öffentliche Briefmarkenausstellung im Kameradschaftsheim Auguststraße veranstaltet.

Infolge von Pensionierungen und Versetzungen musste der Vorstand neu gewählt werden.
Zuerst übernahm Herr Trippler und anschließend Herr Hartwig den Vorsitz im Verein. 

1979 Am 24./25. Februar fand, aus Anlass der 25 Jahr-Feier, eine große Briefmarken-Werbeschau im Werk Ackerstraße statt.
In fast 150 Rahmen wurden Marken, Stempel und Belege ausgestellt. Über 400 Besucher kamen an beiden Tagen.
Die Ausstellung wurde vom Sammlerfreund Brandes ausgerichtet.


Anschließend an diese Werbeveranstaltung meldeten sich 35 Mädchen und Jungen. Diese Jugendlichen wurden zu einer Jugendgruppe zusammengeschlossen und vom Sammlerfreund Brandes betreut.

Auf der Mitgliederversammlung am 26. März wurde ein neuer Vorstand gewählt. 

1. Vorsitzender:Brandes
Kassierer:Kreller
Tauschwart:Kreutner

Für Neuheitenbeschaffung wurde Sammlerfreund Rieprecht und als Schriftführer Sammlerfreund Meyer gewählt.. Der Verein hatte in diesem Jahr 42 Mitglieder und 38 Jugendliche.
Die Jugendlichen waren beitragsfrei.

Herr Brandes bei der Betreuung der JugendgruppeTauschwart Herr Kreutner berichtet über das Tauschkonto 
1980 Es wurde das BA-Konto (Bar-Ausgleichs-Konto) eingeführt.

1984 Die Jugendgruppe wurde aufgelöst. 

1986 Die Sammlerfreunde Brandes und Floto wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

1992 Die Versammlungsräume in der Auguststraße wurden gekündigt. Die Kameradschaft Siemens zog zur Wendenstraße um.

1994 Sammlerfreund Schmidt feierte seinen  90. Geburtstag.


von links: Herr Schmidt, Herr Rohmann, Herr Brandes, Herr Kreutner, Herr Brückner

1995 Von 1979 bis 1995 war Sammlerfreund Brandes 1. Vorsitzender des Vereins. In dieser Zeit waren die Sammlerfreunde Krelle, Vahldiek und Wörmer als Schatzmeister tätig, die Sammlerfreundin Markgraf und der Sammlerfreund Lindemann Schriftführer/in und die Sammlerfreunde Brandenburg, Willert und Barth Kassenprüfer.
Auf der Mitgliederversammlung am 16. Oktober erfolgte eine Neuwahl des Vorstandes. 

1. Vorsitzender:Gacek
stellv. Vorsitzender:Brandes
Schatzmeister:F. Vahldiek
Tauschkontenführer:J. Rother

Weiter wurden gewählt:  2. Schatzmeister - Herr Rohmann, Schriftführerin - Frau Vahldiek, Kassenprüfer - Herr Rieprecht und Herr Brennecke.

1996 Das 40-jährigen Jubiläum der Kameradschaft Siemens fand im Gemeinschaftsheim Wendenstraße statt.

1997 Zur 150 Jahrfeier der Siemens AG wurden vier Rahmen mit Briefmarken und Belegen bestückt und ein Rahmen mit einer Übersicht der Unternehmensbereiche und deren Fertigungsprogramme. Die vier Rahmen stellten die acht Unternehmensbereiche dar.

1999 Die Kameradschaft Siemens nennt sich, nach Verabschiedung ihrer neuen Satzung, "Freizeitgemeinschaft SIEMENS Braunschweig e.V." (FGS).  
Die Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft übernimmt die neue Satzung, verabschiedete aber zusätzlich eine interne Vereinsordnung.
Das Logo für die Freizeitgemeinschaft und das für die Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft wurde vom Sammlerfreund Joachim Rother euntworfen. 

2002 Unser Ehrenmitglied Herr Brandes verstirbt. Herr Brandes war 23 Jahre im Vorstand. Davon 16 Jahre 1.Vorsitzender und sieben Jahre
stellv. Vorsitzender.

2003 Auf der Mitgliederversammlung wurde folgender neuer Vorstand gewählt:
1. Vorsitzender - W. Gacek, stellv. Vorsitzender - U. Thoma, 1. Schatzmeister - F. Vahldiek, 2. Schatzmeister - J. Giese,
Schriftführerin - M. Ehlers, Tauschkontenführer - W. Böhme, Kassenprüfer - K. Malbrich, G. Lütge, J. Rieprecht 

2004 Auf der Mitgliederversammlung wird der Beitritt zum BDPh abgelehnt.

2007 Die Sammlerfreunde H. Brandenburg und H. Rohmann werden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Beide sind 50 Jahre im Verein und  die Ehrung
wurde auch für ihre Verdienste für den Verein ausgesprochen.

2008 Das Vereinsheim wird verkleinert. 35% der Grundfläche entfallen. Außerdem enfält der jährliche Zuschuss der Fa. Siemens.

Der Verein hat seit September eine eigene Website. Die Website wurde vom Sammlerfreund B. Räker erstellt, der auch verantwortlich zeichnet.  Herr Räker ist seit November im erweiterten Vorstand.

2009 Auf der Mitgliederversammlung wurden die Sammlerfreunde Czichos für die Jugendarbeit und Sammlerfreund Räker als Webmaster in den erweiterten Vorstand gewählt. Sammlerfreund Czichos hat jahrzehntelange Erfahrung in der Jugendarbeit.
Mit dem Winterhalbjahr 2009/10 hat er die Leitung einer Briefmarken AG an einer Grundschule in Braunschweig übernommen. 

2011 Auf der Mitgliederversammlung am 14. Nov. 2011 stellten sich Sammlerfreund Thoma und Sammlerfreundin Ehlers nicht mehr zur Wiederwahl. Als stellvertr. Vorsitzender wurde Sammlerfreund Calberlah und als Schriftführer wurde Sammlerfreund Peter gewählt. Sonst gab es keine Veränderungen im Vorstand.

2012 In diesem Jahr sind die Sammlerfreunde Habekost (verstorben), Arndt, Malbrich und Putze aus der Sammlergemeinschaft ausgeschieden.
Dietlind Böhme, Jan Hohmann und Joachim Rother sind neu in den Verein aufgenommen.
Der Sammlerfreund Jürgen Rieprecht wurde für 50jährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Dem Sammlerfreund Vahldiek wurde für 25 Jahre Vorstandsarbeit gedankt und eine Urkunde verliehen.

2013 Unser Sammlerfreund Karsten Krohn verstarb am 10. Oktober.
Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung stellten sich die Sammlerfreunde Peter und Räker nicht mehr zur Wahl. Als neuer Vorstand wurde gewählt:

1. Vorsitzender:Wolfgang Gacek
Stellv. Vorsitzender:Hergo Calberlah
SchatzmeisterFrank Vahldiek
2. SchatzmeisterJoachim Giese
SchriftführerinMarianne Ehlers
Website-DiensteHans-Jürgen Ahrens
JugendarbeitWolfgang Czichos

Auf der Mitgliederversammlung der Freizeitgemeinschaft Siemens am 14. November ging es um eine Namensänderung der Gemeinschaft und eine neue Satzung. Nach dieser neuen Satzung hätten wir unsere Eigenständigkeit verloren und auch unsere Gemeinschaftsstruktur komplett aufgeben müssen. Die Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft hat dieser neuen Satzung nicht zugestimmt. 


2014 Die Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft ist am 01.04. aus der Freizeitgemeinschaft Siemens ausgetreten.
Ab 07.04. fanden die Tauschabende im  Begegnungs-Zentrum Gliesmarode (BZG) statt. Am 29.09. erneuter Umzug in die Nachbar- schaftsbegegnungsstätte Ottenroder Str. 11d.
Auf der Gründungsversammlung am 05.05.wurde die neue Satzung und die Vereinsneugründung beschlossen. Der Verein ist im Vereinsregister Braunschweig unter der Nummer VR 201240 mit dem Namen Braunschweiger Postwertzeichen-Sammlergemeinschaft e. V. eingetragen.
Seit Juni sind wir Mitglied im Seniorenkreis Braunschweig.
Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 17.11. statt. 28 Mitglieder nahmen daran teil.
In der Pause wurde auf das 60jährige Bestehen des Vereins angestoßen.
Auf der Versammlung wurde beschlossen, das Tauschkonto (BA-Konto) nicht mehr weiter zu führen.



2015 Unsere diesjährige Mitgliederversammlung fand am 16.11. statt. Anwesend waren 23 Mitglieder.
Zu Beginn der Versammlung wurde des im Mai verstorbenen Ehrenmitgliedes Horst Brandenburg gedacht.
Sammlerfreund Giese wird auf der Mitgliederversammlung nach zwölf Jahren im Amt (Tauschkontenführer) aus dem Vorstand verabschiedet.
Im abgelaufenen Vereinsjahr wurde das Barausgleichs-Konto (BA-Konto) gemäß vorjährigem Versammlungsbeschluss abgerechnet und
ausgeglichen.
Aus der Liquidation der ehemaligen Freizeitgemeinschaft Siemens e.V. (FGS) wurde dem Verein dankenswerterweise ein nenneswerter Betrag zugewiesen.
Ausgetreten aus dem Verein sind die Sammlerfreunde Czichos, Hupe und Räker.
Der Verein hat nach 23 Jahren eine neue Bankverbindung. Das Konto wird nun bei der Sparkasse geführt.



2016 Im Vereinsjahr 2016/17 konnten als neue Mitglieder die Sammlerfreunde Kaeferleim, Reupert und Fricke aufgenommen werden.
Leider verstarb unser Mitglied Hermann Niemand. Ausgetreten ist Sfrd. Schulte.
Nach vielen Jahren haben wir einen neuen Treffpunkt für unsere traditionellen Einladungen zu gemeinsamen Vereins-Essen.
Im Dezember waren wir erstmalig Gäste in der Sport-Gaststätte des SV Kralenriede.